Utensilien für einen Abstrich Ultraschall Brustkrebs

Krebsfrüherkennung

Wir beraten Sie persönlich bei Fragen zu Ihren Gesundheitsrisiken und über den möglichen Nutzen der verschiedenen Untersuchungsmethoden.

Die Untersuchung auf Gebärmutterhalskrebs, die zentraler Bestandteil der Krebsvorsorge für Frauen ist, kann auf Wunsch durch Abstriche auf Humanen-Papilloma-Virus (HPV) und mit Dünnschicht-Zytologie erweitert werden.

Ab dem 31. Lebensjahr steht Ihnen zusätzlich eine regelmäßige Brust-Tast-Untersuchung zu. Da der Brustkrebsfrüherkennung unser besonderes Augenmerk gilt, bieten wir als Zusatzleistung den hochauflösenden Brust-Ultraschall an, mit dem ohne Röntgenbelastung bereits Tumoren von einer Größe unter 1 cm deutlich erkennbar werden können (Abb. 2).

Spezielle Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung für Eierstöcke und Gebärmutterhöhle sind in der regulären Vorsorgeuntersuchung bisher nicht enthalten. Der hochauflösende Ultraschall mit Sono-CT-Funktion führt auch zur verbesserten Darstellung dieser Organe.